Renault

Renault Master (1997-2003) – Sicherungskasten

Renault Master (1997-2003) – Sicherungskasten

Renault Master (1997-2003) – Sicherungskastenplan

Jahr der Herstellung: 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003.

Sicherung für den Zigarettenanzünder (Steckdose) im Renault Master (1997-2003) sind die Sicherungen F2 und F11 im Sicherungskasten im Fahrgastraum.

Sicherungskasten im Fahrgastraum

Renault Master – Sicherungskastenplan – Fahrgastraum
Nein. Ampere [A] Beschreibung
F1 5 Einspritzung + Leistungsrechner nach Zündung;

Anlasser-Relais;

Übertragungscomputer;

Nachzündrelais 1;

Diagnosebuchse.

F2 10 Stromversorgung für das Composite-Modul im Fahrzeug;

Leichter in der ersten Reihe;

Türschloss;

Beheizte Heckscheibe;

Leerlaufdrehzahlbegrenzer;

Relais für die Nebelschlussleuchte;

Wählhebel-Leuchte;

Bedienfeld der Klimaanlage;

Tempomat;

Schalter für den Tempomat;

Variable Dämpfung;

Einstellung der Scheinwerfer;

Beheizte Windschutzscheibe;

Computer mit Einparkhilfe;

Fahrkontrolle;

Kontrolle der Getriebelast;

Computer zur Steuerung der Aufhängung.

F3 30 Schalter Waschmaschine/Reiniger – kombiniert
F4 15 Armaturenbrett;

Airbag-Gurtstraffer und Computer;

Fahrtenschreiber.

F5 15 Bremsenschalter;

Lichtmaschine;

Schalter für das Rückfahrlicht;

Rückfahrscheinwerfer-Relais.

F6 15 Schalter Waschmaschine/Reiniger;

Wischermotor.

F7 5 ABS;

Fahrzeuggeschwindigkeitssensor.

F8 15 Steuerrelais für die Klimaanlage;

Relais für Dieselheizung;

Motor-Sicherungstafel

(Punkt B Spur 4, für weitere Anpassungen in

umschaltbarer Griff (Bus mit 16 Sitzplätzen)).

F9 10 Radio;

Multifunktionsanzeige;

Schnittstelle für Autotelefonkommunikation;

Zentrale Kommunikationseinheit.

F10 30 Bedienfeld der Klimaanlage
F11 10 Feuerzeug
F12 15 Steckdose für Zubehör
F13 5 Einspritzcomputer;

Umlenkstange für

Anpassungen (Bus mit 16 Sitzplätzen).

F14 5 Linkes Positionslicht;

Linkes Rücklicht;

Multifunktionsanzeige;

Zentrale Kommunikationseinheit.

F15 5 Positionslicht rechts;

Rücklicht rechts;

Rechte Nummernschildbeleuchtung;

Caravan-Anschluss;

Fahrtenschreiber;

Instrumententafel.

F16 10 Vorbei an der Ampel auf der linken Seite;

Einstellen der Ausrichtung der Scheinwerfer;

Instrumententafel.

F17 10 Abblendlicht rechts
F18 10 Ampel auf der linken Seite;

Armaturenbrett.

F19 10 Ampel auf der rechten Seite
F20 10 Relais für die Nebelschlussleuchte;

Caravan-Anschluss.

F21 15 Horn
F22 5 Beheizte Seitenspiegel
F23 20 Beheizte Rückwand rechts
F24 20 Beheizte linke Rückwand
F25 10 Bus mit 16 Sitzplätzen:

Elektrisches Haustürschloss

F26 15 Bus mit 16 Sitzplätzen:

Elektrisches Türschloss hinten rechts

F27 5 zusätzlich zum 16-Sitzer-Bus:

Computergesteuerte Federung

F28 15 Fahrtenschreiber;

Instrumententafel;

Alarmsirene;

Diagnosebuchse;

Alarm-Sensor.

F29 10 Radio;

Multifunktionsanzeige;

Schnittstelle für Autotelefonkommunikation;

Zentrale Kommunikationseinheit.

F30
F31 5 Aufprallsensor;

UCH.

F32 15 Beheizte Vordersitze;

Elektrische Steuerung der Seitenspiegel.

F33 20 Steuerung von Fensterhebern für Fahrgäste

an der Vorderseite des Lenkrads;

Steuerung der Fensterheber auf der Beifahrerseite.

F34 20 Elektrische Zeitschaltuhr
F35 20 Diesel-Heizungsrelais
F36 15 zusätzlich zum 16-Sitzer-Bus:

Lichter;

Notfallbus mit 16 Sitzplätzen:

Warnleuchten;

Fahrtenschreiber;

Armaturenbrett;

Alarmsirene;

Diagnosebuchse;

Alarm-Sensor.

F37 30 Türsteuerung
F38 30 Bus mit 16 Sitzplätzen:

Abschaltung des Empfängers (Versorgung der Sicherung F36).

F39 30 Abschaltung des Empfängers

(Versorgung der Sicherungen F27, F28, F29 und F31).

LESEN  Renault Captur I (2018-2019) - Sicherungskasten

Sicherungsmodule für den Fahrgastraum (außer bei Bussen mit 16 Sitzplätzen).

Diese Module sind auf der Relaisplatine im Fahrgastraum auf der linken Leiste der Instrumententafel montiert.

LESEN  Renault ZOE (2013-2019) - Sicherungskasten
Renault Master – Schaltplan Sicherungskasten – Fahrgastraum (außer 16-sitziger Reisebus).
Nein. Ampere [A] Beschreibung
F1 25 Bus mit 9 Sitzplätzen:

+Aufwärmen des Akkus vor dem Trennen von der Stromversorgung

Heizung über die Batterie.

F2 Bus mit 9 Sitzplätzen:

Nicht verwendet

F3 25 Busschiene mit 9 Sitzplätzen:

Kondensator-Relais

F4 5 Bus mit 9 Sitzplätzen:

+Batterieheizung vor Heizungssteuerung

für den Fall, dass die Batterie abgeklemmt wird

Kurier
A + Nach Zündung 1
B
C Drehzahl der Gebläseeinheit

Fahrgastraum 4.

D Unabhängige Heizungsabschaltung
E Beheizte Heckscheibe und Seitenspiegel
R1 Bus mit 9 Sitzplätzen:

Klimaanlage + Strom nach Zündung

R2 Bus mit 9 Sitzplätzen:

Verflüssiger

720 Ausschalten der Klimaanlage
731 Beheizte Windschutzscheibe

Sicherungsmodule für den Fahrgastraum (16-sitziger Reisebus)

Diese Module sind auf der Relaisplatine im Fahrgastraum auf der linken Leiste der Instrumententafel montiert.

LESEN  Renault Koleos I (2007-2015) - Sicherungskasten
Renault Master – Sicherungskastenplan – Fahrgastraum (16-sitziger Reisebus)
Nein. Ampel [A] Beschreibung
Modul 1 (M1)
F1 15 Kondensator-Relais
F2 25 +Nachzündungsrelais 2
F3 30 Stromversorgung der Türen, wenn die Batterie abgeschaltet ist
F4
Modul 2 (M2)
F1 15 Batterietrennrelais
F2 5 +Leistung der Batterie vor der Heizungssteuerung

im Falle einer Batterietrennung.

F3 25 +Strom vom Akku vor der Abschaltung

Heizleistung aus der Batterie.

F4 15 Betriebs- und Einbaulampe + Beinsignalisierung

Batteriestrom, wenn die Batterie abgeklemmt ist.

Modul 3 (M3)
F1 10 + Versorgung des Zündrelais 2 (299-752);

Elektrische Tür;

Beifahrerbeleuchtung;

Zentrale Türverriegelung.

F2 5 Not-Aus
F3 5 Hintere Türschlösser + nach Zündung
F4
Kurier
720 Schalten Sie die Klimaanlage aus
Obere Reihe
A + Nach Zündung 1
B Nebelscheinwerfer
C Einbaudrehzahl des Fahrgastraumgebläses 4
D Unabhängige Heizungsabschaltung
E Beheizte Heckscheibe und Seitenspiegel
Untere Reihe
A Abschaltung der Batterie
B Batterieabschaltsperre
C + Nach Zündung 2
D Verdampfer
E Kondensator

Share this post

About the author

Jürgen Hoffmann, 51 Jahre alt, ist ein erfahrener Spezialist im Bereich der Kfz-Elektronik. Beruflich beschäftigt er sich mit der Reparatur und Modifikation elektronischer Systeme in Fahrzeugen und verbindet seine Leidenschaft für Autos mit technischer Präzision. Außerhalb seiner Arbeit widmet sich Jürgen seinem Hobby - dem Angeln. Er schätzt die Ruhe und Stille, die ihm beim Fischen in der Natur begleiten, was für ihn der perfekte Weg ist, sich zu entspannen und vom stressigen Arbeitstag zu erholen.

Schreibe einen Kommentar